22 Oktober 2017  

Klarstellung,

viele halten uns für einen Förderverein des Historisch- Technischen Museums (HTM) in Peenemünde. Das sind wir aber nicht!

Vielmehr ist der Förderverein Technikmuseum – Wernher von Braun e.V. aus der Kritik vieler Raumfahrt-Freunde und -Fachleute am HTM hervorgegangen. Unsere Hauptkritik richtet sich gegen die einseitige Darstellung des HTM von Raketentechnik, die in Peenemünde ihren wesentlichen Entwicklungsschub erfuhr. Ihre Bedeutung für die zivile Raumfahrt bis in unsere Zeit bleibt – in angemessener Weise – unerwähnt. Unerwähnt bleibt auch eine sachliche Würdigung der Entwicklungsleistung der maßgeblichen Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker in sehr schwieriger Zeit. Unserer Ansicht nach steht die Darstellung von Technik nicht im Mittelpunkt des HTM, trotz seines Namens, sondern bevorzugt die historisch-politische Dimension Peenemündes im Zeichen der NS- Herrschaft.
Unser Förderverein Technikmuseum – Wernher von Braun e.V. erkennt die historisch- politische Bewertung an, betrachtet sie aber als einseitig und unvollständig, und möchte daher die „technische Seite der Medaille“ in dem Umfang dargestellt wissen, wie es ihrer wahren Bedeutung für die weltweite Entwicklung von Raumfahrttechnik bis in unsere Tage entspricht.
Darüber halten wir Vorträge und versuchen Gespräche zu führen mit denen, die über die Zukunft des Museums entscheiden. Das größte Problem stellt dabei die Ideologisierung des Themas auf politischer Ebene dar, wo bisher eine technische Betrachtungsweise für unzulässig gehalten wird.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich durch einen Besuch des HTM selbst ein Bild von der Lage machen und uns dann, wenn Sie unsere Auffassung teilen sollten, unterstützen würden.
Der Förderverein ist gemeinnützig, Steuernummer 084/141/10895 FA Greifswald.